Dear Parents,
33. That is how many times I have prepared and started the new school year with GASPA. Instead of being 34 for me, the 2017/18 school will be 1 for Sabrina Reiss. She will take my place, directing the educational content and curriculum development for GASPA. While this may come as a surprise to some of you, it is the culmination of a multi-year process. Sabrina and I worked together over the last three to four, preparing for when it was time for me to step down and ensuring a smooth transition to new leadership. The work I did by myself for many years has actually been divided into three new positions to ensure continued stability and growth at GASPA. Sabrina represents the education component. The other two components put into place over the past few years are the office manager, currently Sibylle Butzlaff, and school manager, currently Pamela Scholz. Both Sibylle and Pamela have performed their respective roles at the highest level and have contributed to GASPA in more ways than I can count. Sabrina rounds out the leadership team. She is eager to continue supporting GASPA’s philosophies, further the students’ interests, and brings years of experience, knowledge, and new energy to the table.
The students and parents at GASPA have always been supportive of me and my work over the years. I hope Sabrina will become an equal recipient of your trust, ideas, and feedback. With your support, she will be able to continue and grow the school’s mission as I have done in the past.
As I started the next phase of my life, I will always remember my time with GASPA. The students, regardless of age, the collaboration with my colleagues and the board, and the parents continuously prompted me to keep educating myself, to create new educational directions, to use unconventional ideas as inspiration, try the path less taken, or to backtrack when necessary. Keeping up with constantly evolving cultural demands meant permanently engaging with social and political events, keeping up with the latest trends, and reviewing the latest technical research. This continued self-directed education spurred new ideas, critical thoughts, and, in general, provided my curriculum development with momentum and innovation. This energy has held through the present and has proven very successful time and time again. Even when unconventional, the results of my methods can be seen in the very conventional realm of test results: our students consistently perform extremely well on exams, such as the national AATG or college-prep AP and DSD.
But just as others step aside and let a new, younger generation take on GASPA’s leadership 33 years ago, it is my turn to provide the same opportunities I was given to someone else.
I wish Sabrina all the best for her first school year starting this September. I hope that she, too, may one day look back at 10, 20, or 30 years of positive work and innovation together with GASPA.
And finally, I would like to thank the parents, past and present, for their commitment to GASPA. I wish everyone and exciting new school and lots of fun and discovery with German, in German, and around all things German.
Gruß
Sabine


 Liebe Eltern,
33 x habe ich das neue Schuljahr verantwortlich vorbereitet und eröffnet. Mit dem Beginn des Schuljahres 2017/18 habe ich die Verantwortung für den inhaltlichen Bereich der Schule an Sabrina Reiss weitergegeben. Zusammen mit Sabrina habe ich die letzten drei bis vier Jahre Schritt für Schritt auf diesen Moment hingearbeitet. Mit dieser Übergabe an Sabrina wurde nun ein Prozess für mich beendet, der Schule ein neues Führungsmodell zu hinterlassen, in dem die Arbeiten, die ich lange Jahre alleine bestritten hatte, in drei verantwortliche Arbeitsbereiche aufzuteilen. Neben dem Arbeitsbereich einer verantwortlichen office managerin wurde der Arbeitsbereich einer school managerin eingerichtet. Mit Sibylle Butzlaff und Pamela Scholz wurden diese Arbeitsbereiche erfolgreich und professional besetzt. Mit Sabrina Reiss kann ich nun den verantwortlichen Bereich für alle schulischen Belange an jemanden weitergeben, den ich als interessierte, kompetente, ausgebildete und energiegeladene Lehrerin und Fachkraft kennengelernt habe, die GASPA‘s Philosophie und die Interessen der SchülerInnen vor Augen weiterführen kann.
Ich hoffe, dass all das Vertrauen, das von der Elternseite in meine Person und Arbeit gelegt worden ist, die Unterstützung, die ich von euch erhalten habe und eure Ideen, Anregungen und Kritik an Sabrina weitergegeben wird. Ich bin davon überzeugt, dass sie ihren Weg finden wird, das Schulgeschehen ebenso erfolgreich weiter zu beeinflussen, wie ich es in den vergangenen Jahren tun konnte.
Ich schaue auf eine Zeit zurück, die ich nicht missen möchte. Der Kontakt zu den SchülerInnen, egal welchen Alters, die Zusammenarbeit mit den KollegInnen und dem Board und nicht zuletzt zu den Eltern haben mich dazu veranlasst, mich ständig weiterzubilden, alternativen Ansätze zu kreieen, ungewohnte Methoden als Arbeitsvorgaben zu nutzen, Neues zu wagen oder auch wieder abzusetzen, wenn es sich nicht bewährt hat. Um mit dem ständig sich änderndem Kinder- und Schüler/Schulbild Schritt zu halten, habe ich auch nach Abschluss meines eigentlichen Studiums permanent die entsprechenden Diskussionen in Fach- und sozialpolitscher Literatur verfolgt. Dies hat dann zu Überelegungen, Auseinenrsetzungen und ständiger – auch geistiger – Bewegung beigetragen. Bis heute. Und dies sehr erfolgreich. Denn trotz des für die meisten Schulen ungewohntem Ansatzes, zeigen sich die Erfolge – wenn wir sie denn in Prüfungsabschlüssen aufzeigen wollen – in den höchsten Erfolgsgrenzen und im Vergleich zu den anderen Samstagsschulen „ganz vorne“.
Nun ist es an der Zeit, diese Erfahrungs- und Arbeitsmöglichkeiten an eine jüngere und offenen Kollegin weiterzugeben.
Ich wünsche ihr das Beste für ihr erstes Schuljahr, das sie im September verantwortlich eröffnen wird. Und für GASPA erhoffe ich mit Sabrina eine neue Schulleiterin, die irgendwann in eine ebenfalls z. B. 33jährige Vegangenheit sehen und planen konnte.
Bleibt mir noch mich bei den Eltern der vergangenen und augenblicklichen Schuljahre zu bedanken. Und wie immer wünsche ich Eltern und SchülerInnen ein weiteres neues Schuljahr mit gutem, erfolgreichem Lernen mit der deutschen Sprache, in der deutschen Sprache und um die gesamte deutsche Sprache herum.
Gruß
Sabine

Jobs & Employment Opportunities »

We are looking for German Language Teachers for all ages and levels (Pre-K through adult) for our German Saturday School Program in Menlo Park.

Volunteer Duty
sign-ups are now online at
Sign-Up Genius.

Support GASPA with Amazon Smile

Support GASPA with eScrip